1
 
motorang.com HOME SITEMAP BUMERANG MOTORRAD REISEN SCHRAUBEREIEN SONSTIGES [Suche] [Forum] [Shop]

die motorang-seiten - du bist hier:





1
Das Häusl
 [2004] [2005] [2006] [2007] [2008] [2009] [2010] [2011] [2012]
 
2012, das achte Jahr

Die Stiege und der Boden im Obergeschoß-Vorraum, und weiter im oberen WC.

 
 
 

Die Stiege sieht man hier andeutungsweise, sie ist keine Schönheit. Krumm betoniert mit PVC drauf ... da soll Holz hin.

Zuvor müssen alle Wände und die Decke gemalt sein. Fallweise brauchen wir 4 Anstriche und mehrere Lagen Spachtel bis alles hält und was gleichschaut.

Rolle kann man vergessen, da zieht es die Farbe gleich wieder ab. Alles gepinselt ...

 

Das Obergeschoß kriegt einen neuen Boden, eben ausgeglichen in mühevoller Kleinarbeit. Wir verarbeiten etwa 25 kg hochwertigen Parkettkleber...

Vorab gleiche ich die Stufenhöhen etwas an durch beilegen und spachteln. Und wir besorgen zum bestehenden Parkettboden passende Treppenkantel, was eine Aufgabe ist. Denn der Hersteller unseres Bodens produziert diesen nicht mehr.

 
Aller Anfang ist nötig: der obere Antritt.
 

Nach längerer Recherche stoße ich auf eine oberösterreichische Firma die einen sehr ähnlichen Boden anbietet und daraus auch Kantel produziert, auf Bestellung.
Hinterhalb wird einfach ein weiteres Brett eingeklickt, und die entstandene Stufe flächig aufgeklebt.

Das Dreistabparkett hat die gleiche Riemenbreite wie der Bestand, ebenfalls in Buche geölt, und sogar in ähnlicher Stärke (14 mm). Das Klicksystem ist natürlich anders, aber die Übergänge werden eben mit fremder Feder gemacht und verleimt.

Empfohlen: Fa. Schagerl

 
 
 
Auch das zukünftige WC bekommt einen Holzboden.
 
Jede zweite Stufe wird verklebt, damit bleibt die Treppe noch benützbar während der Kleber anzieht.
 
Die genaue Stufenform wird mit Pappschablone abgenommen.
 
In der Terrassenwerkstatt wird die Stufe zusammengeleimt und nach Schablone zugeschnitten..
 
 
 
Boden oben, eben. Früher war da mittig eine Senke von gut 3 cm.
 
Fridolin und Findus nehmen's gelassen und wohnen gern weiterhin in ihrer Schlafkiste, auch wenn die jetzt im Windfang steht.
 
Beim Treppenantritt war eine Höhenkorrektur von 6 cm erforderlich - um so viel war die erste Stufe höher als alle anderen ...
 

Das Loch unter dem Stiegenschrank wird auch noch zugemacht.

Irgendwann ...

 
Kniffelige Übergänge bei den Türen, möglichst perfekt gelöst.
 
Eine provisorische Treppenbrüstung, dient auch als Schablone für die CNC-gefräste Variante vom Tischler die gerade in Arbeit ist.
 
 
>> hier gehts noch nicht weiter
ZUM SEITENANFANG HOME E-Mail SITEMAP
[Impressum]
Diese Site wird durch Google Adsense teilfinanziert
Google